Wenn deine Nieren versagen
 

HÄMODIALYSE (HD)

mehr

Bei der HD gelangt das Blut über ein Blutschlauchsystem aus dem Körper des Patienten in den Dialysator, die eigentliche künstliche Niere. Im Dialysator nimmt eine Spülflüssigkeit die aus dem Blut gefilterten Giftstoffe und überschüssiges Wasser auf und transportiert sie über einen separaten Kreislauf ab. Das gereinigte Blut wird dem Patienten wieder zugeführt. Der Prozess wird durch die Hämodialysemaschine gesteuert, die Blut pumpt, gerinnungshemmende Mittel zusetzt, den Behandlungsvorgang reguliert sowie die Mischung der Dialyselösung und ihre Fließgeschwindigkeit steuert.

PERITONEALDIALYSE (PD)

mehr

Die PD wird im Körper des Patienten durchgeführt, indem seine Bauchhöhle mit sterilem Dialysat durchspült wird. Dabei dient das Peritoneum (Bauchfell) als Dialysemembran. Die PD-Behandlungen führt der Patient meist selbst zu Hause oder am Arbeitsplatz mehrmals am Tag oder in der Nacht durch.

TRANSPLANTATION

mehr

Bei der Nierentransplantation wird eine gesunde Niere eines Spenders auf den Nierenkranken übertragen.